Was ändert sich?

Bevor ihr euch mit diesem Artikel befasst, solltet ihr vielleicht einen Blick auf meine ToDo-Liste vor dem Relaunch, denn sonst könntet ihr euch ärgern, wenn ihr euch dann das erste mal in das neue Spiel einloggt.

Wollt ihr einen Blick auf die originalen Quellen werfen, dann werdet ihr hier fündig:

Nach nahezu einem Jahr fast vollständiger Funkstille bzgl. The Secret World, lässt Funcom nun die Katze aus dem Sack und sie heißt „Secret World Legends“ und die Closed Beta läuft bereits. Wer sein Glück probieren möchte, kann sich hier anmelden. Im folgenden Beitrag habe ich alle mir bekannten Infos zusammengefasst und habe mich dabei nur auf offizielle Quellen bezogen. Wer zusätzlich noch ein wenig spekulieren möchte, kann auch ein Blick in die alten Foren werfen.

Allgemein:

  • Secret World Legends ist nicht kompatibel mit dem alten The Secret World – das ein direktes Übertragen eures Charakters mit Ausrüstung, Erfolgen, etc. ist nicht möglich
  • Ihr habt jedoch die Möglichkeit euren alten mit dem neuen Account zu verbinden, womit alle Shopitems übertragen werden und auch Outfits, die nachträglich nicht mehr erfarmbar sind
  • The Secret World wird nicht abgeschaltet, erhält aber auch keine Patches und Inhaltserweiterungen mehr – außerdem ist der Kauf und die Aktivierung später nicht mehr möglich
  • Secret World Legends wird Free-to-Play, alle Inhalte sind kostenlos – es wird aber auch wieder eine Abo-Option geben (Patreon), weitere Details dazu folgen noch
  • Großmeister erhalten auch in SWL diesen Status und behalten ihre Vorteile auch im alten TSW, sobald sie ihren Account verbunden haben
  • Alle Spiele, die einen TSW-Account mit SWL verbinden erhalten zusätzliche Vorteile (z.B. Freischaltung aller Waffen von Anfang an)
  • Alles im Spiel kann sowohl mit Ingamewährung, als auch den neuen Aurum gekauft werden
  • SWL wird zu Beginn nur über Steam erhältlich sein, eine Standalone-Version mit eigenem Launcher ist aber geplant

Inhalte:

  • Zu Beginn werden nur die Solomon Islands, Ägypten, Transsylvanien, Dungeons auf normalen Schwierigkeitsgrad, Szenarien und die dazugehörigen Ausgaben verfügbar sein
  • Bis zum Sommer sollen dann Nightmare-Dungeons, Raids und Tokyo folgen mitsamt dem „Whispering Tide“ Event bei dem das neu gestaltete Agartha eine besondere Rolle spielt
  • Noch im Sommer soll dann Staffel 2 der Geschichte beginnen!
  • Agartha wurde komplett überarbeitet und fungiert nun als Spieler-Hub, sogar komplette Weltboss-Events sollen nun dort stattfinden können
  • Die Handlung der Hauptstory bleibt an sich die selbe, aber es wurden Lücken gefüllt (besonders erwähnt wurde hier Ägypten)
  • Es wurden Nebenmissionen hinzugefügt u. vorhandene abgeändert (insbesondere die Actionmissionen)
  • Das Museum ist bereits von Anfang an im Spiel, ist jetzt aber wesentlich weniger „grindy“

Ausrüstung und Charakterentwicklung:

  • Nochmal: Alle starten von Null mit Beginn der Open Beta (Es gibt einen Wipe nach der Closed Beta)
  • Es gibt nun Charakter- und Moblevel
  • Augmente wurden ersatzlos gestrichen
  • Die Mechanik von Siegeln wurde verändert, außerdem sind sie wesentlich stärker
  • Jeder im Spiel gesammelte Talisman oder Waffe kann bis legendär aufgewertet werden
  • Zu Beginn wählt jeder Spieler 2 Waffen, andere müssen dann freigeschalten werden (Außer Veteranen, dort sind alle Waffen freigeschalten)
  • Jede Waffe hat eine eigene „Weaponpage“ – diese ersetzen das Skillwheel, dort sind Akitve u. Passive Fähigkeiten getrennt aufgeführt
  • Insgesamt gibt es weniger Fähigkeiten, es wurden vorallem doppelt gemoppelte Passives gestrichen
  • Je ofter eine Waffengattung genutzt wird, desto stärker wird sie
  • Die Anpassung am Skillwheel wurden vorallem vorgenommen, um sich in der Anfangsphase des Spiels nicht unspielbar verskillen zu können

Kampfsystem:

  • In SWL erfolgt das Zielen über ein Fadenkreuz, die Ansicht dreht beim Bewegen der Maus automatisch mit (ähnlich wie TESO oder Neverwinter)
  • Die linke und die rechte Maustaste sind mit der primären u. sekundären Waffe belegt
  • Fähigkeiten liegen auf der Hotbar (Über Anzahl der Plätze auf der Hotbar ist nichts bekannt)
  • Es gibt auch Slots für Tränke, Nahrung und Mounts auf dem UI
  • Auweichen erfolgt über Hotkey, anstatt über doubledash
  • Das neue Kampfsystem wird als actionorientiert beschrieben, Dungeons u. Inhalte wurden entsprechend angepasst

Technik:

  • Es wurde viel an der Engine geschraubt, man sollte keine optischen Wunder erwarten, aber es läuft jetzt wesentlich runder (Wenn TSW auf dem Rechner läuft, dann wird SWL wesentlich besser laufen)
  • Charaktermodelle und -erstellung wurde überarbeitet, es soll auch mehr Einstellungsmöglichkeiten für Körper geben, wird aber noch geheim gehalten
  • Der Server verteilt nur noch maximal 10 Spieler auf ein Spielfeld (anstatt ca. 60 wie vorher), „Meet up“ gibt es aber trotzdem weiterhin
  • Das UI wurde überarbeitet, Funktionen poplärer Mods wurden übernommen – ist aber immer noch Flashbasiert, alte Mods werden nicht kompatibel sein
  • Es wird nur eine Dimension geben
  • An Kabalen wurden (leider) noch nicht viel verändert

PvP:

  • Zu Beginn ist nur das neuste Spielfeld Shambala verfügbar
  • Allgemein möchte man sich von Fraktionsgebundenen PvP verabschieden, um so das Problem von Frakionsungleichgewicht zu umgehen, z.T. spielt da aber auch der Verlauf der Geschichte in Staffel 2 eine Rolle
  • Die restlichen Spielfelder werden nach und nach überarbeitet und wieder eingefügt

 

Wenn ihr einen Blick auf die Originalquellen werft, werdet ihr evt. den einen oder anderen Punkt finden, den ihr noch für erwähnenswert haltet werdet, aber ich habe mich darauf beschränkt Sachen die nicht geändert werden, nicht zu erwähnen, sonst wäre diese Liste wohl fast endlos. In den nächsten Wochen werden sicherlich neue Infos folgen. Falls nötig wird es dann eine weitere Zusammenfassung geben.

 

 

Likely

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.